Yokai Academy

Die Yokai Academy ist keine gewöhnliche Schule. Es gehen seltsame Dinge auf dieser Schule vor und auch die Schüler sind nicht ganz die normalsten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hallo , Willkommen auf der Yokai Academy
Das Inplay ist eröffnet ^w^
Über neue Schüler freuen wir uns immer sehr
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Tauziehen
Gestern um 11:13 pm von Zaru Ichiro

» Keller der Schule
Sa Jun 16, 2018 4:43 pm von Undertaker

» Großer Lichtung
Fr Jun 15, 2018 5:05 pm von Cynila

» 19. Jahrhundert - London
Fr Jun 15, 2018 9:33 am von Dyji Kagamine

» Büro des Schuldirektors
Do Jun 14, 2018 7:43 pm von Haseo

» ~Kissenschlacht~
Di Jun 12, 2018 3:03 pm von Mirajane

» ~Rosenspiel~
Di Jun 12, 2018 9:31 am von Cynila

» Gemeinschaftsbad im Wohnheim der Lehrer
Di Jun 12, 2018 12:53 am von Zero

» Fruchtgummiband
Di Jun 12, 2018 12:37 am von Zaru Ichiro

Sister-Foren
free forum

free forum


Teilen | 
 

 Krankenzimmer der Schule

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Xenia
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 04.12.15
Alter : 19

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Sa März 12, 2016 7:03 pm

Xenias Herz setzte für einen Moment aus, als Alexa ihren Flügel präsentierte. Er war so unglaublich schön. Schwarz war von anfang an Xenias lieblings Farbe gewesen. Sie zog es in allen Sachen am meisten vor. Sie bekam einen Drang dazu ihren Flügel ein wenig anzufassen. Die unglaubliche Macht die von diesem einen Schlag ausging war gewaltig. Alexa musste ziemlich viel durchgemacht haben. Nicht umsonst hat ein Engel nur einen seiner Seelenhälften und dann noch in schwarz getaucht. Trotz allem schien sie unglaubliche Kraft darin zu besitzten. Sie hatte eine starke Freundin gewonnen, dass freute sie sehr.
Ihr Herz fing sofort wieder an zu rasen, als Alexa sich anbot ihr beim ankleiden zu helfen. Sofort verschwanden die Damen hinter der Trennwand und Alexa fing an ihr den seidigen Stoff über zu ziehen und fest zu schnüren. Xenia seufzte wohlig auf und ließ den Kop in den Nacken fallen. Es war so angenehm. Obwohl all ihre Kleidung fast aus so einem Stof bestand, konnte sie es kaum fasen wie sehr sich ihr Körper all die Jahre nach so einem Kleidungsstück gesehnt hatte. Es ist fast so, als würde ihr ein Seelenstoß verpasst werden. "Du und fett? Im Geister des Vampirfürsten nein! Zugeben, ich bin wirklich etwas zu schlank, aber bei dir hat man ebenfalls angst dich zu zerbrechen", sprach die Vampirin und stimmte im leichten Lachen von Alexa mit ein. Dann bemerkte sie wie Alexa fertig wurde und drehte sich dann zu ihr herum. "Dankeschön Alexa", sprach sie und drehte sich einmal. Ach dieses Gefühl, einfach wunderbar.
Xenia ging hinter Alexa und sah sich den Flügel mal ganz kurz an. Innerhalb von Sekunden erkannte sie einzelne Nervenstränge darin. Wie leicht es jetzt wäre sie lahm zu legen. Dieser Engel müsste mehr auf ihre Deckung achten. "Erschreck jetzt nicht, ich habe ziemlich kalte Hände, aber es wird dir glaube ich gefallen", merkte Xenia an und legte ihre Finger an bestimmte Nervenstellen. Unter ihrer Berühung zuckte der Flügel und Alexa somit auf. Xenia ließ sich davon aber nicht stören. Sie drückte an einigen Stellen ihre Fingerkuppen rein, an manchen bog sie den Flügel ein wenig um besser heran zu kommen und an anderen Flügelfedern kraulte sie mit ihren Fingernägeln herum. Nur nach kurzer Zeit sah sie wie die angespannten Schultern von Alexa mit einem ruck hinunter fielen und sie wohlig aufseufzte. Sie legte den Kopf in den Nacken. Der Flügel wurde von mal zu mal entspannter und hing dann nur noch entspannt nach unten. Die Nervenstränge, wo sie hätte Alexa lahm legen können, ließ sie extra inruhe, um nicht in Versuchung zu kommen. Nachdem sie vollständig entspannt war, beendete Xenia ihre Prozedur und lächelte Alexa an. Ihr gefiel der Gesichtsausdruck von ihr. "Geht es dir jetzt besser? Du warst ja extrem verspannt", merkte sie an und ging mit Alexa wieder nach vorne, wo sie Brook gemütlich im Bett liegen sahen. Chaiwa und er zusammen mit Uta lieferten sich einen extremen anstarrwettbewerb. Fast so als würden sie aufpassen, dass er nicht aufstand um zu linsen. Xenia musste grinsen. Ihre Wölfin war schlau, dass musste man ihr lassen.

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brook
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 18.06.15
Ort : Überall und Nirgendwo =D

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Sa März 12, 2016 8:50 pm

Brook staarte mit leicht geöffnetem Mund den Flügel an. Diese Federn waren wirklich überwältigend. "Sehr wohl, Alexa" hauchte er noch ohne richtig zugehört zu haben, was er nun für Sie tun muss. Ihre Anspielung und was davor war, hatte er gar nicht mehr richtig auf dem Schrim. Das war gerade alles erlöscht und nur der Flügel spiegelte sich in seinen Augen. Als die Beiden hinter der Trennwand verschwanden, wollte der Magier eigentlich hinterher, allerdings schaute ihn seine Hündin schon traurig an und die beiden Tiere der Frauen, staarten ihn an. Er wusste das wenn er das wirklich tun würde, sich die Haustiere auf ihn stürzen würden. Deshalb blieb er auch Sitzen und wartete, bis die Damen fertig waren. Kurz hörte er die beiden Damen seuftzten und das brachten Magier auf ganz falsche Gedanken, weshalb sich wieder das Nasenbluten bei ihm meldete. Als die Damen wieder nach vorne kamen, schaute Brook nicht schlecht "Wow das Kleid steht ihnen wunderbar Miss Xenia" sagte Brook und musste nun grinsen, als er zu Alexa ging. Er hatte mitbekommen was Xenia gemacht hatte und da kam ihm eine Idee. Alexa war tiefenentspannt und Brook kratzte nun ein wenig an der Empfindlichsten und erregendsten Stelle am Flügel. Jtezt wollte er Alexa mal so richtig Aufstöhnen hören.


Ps: Ich färbe das später ich sitze noch in der Uni ud hör mir die Vorlesung an xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexa
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 05.12.15

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Sa März 12, 2016 9:40 pm

"Super, dann ist alles geklärt" lächelte Alexa noch zu Brook´s gehauche."Njaa  nicht wirklich " lachte Alexa ein wenig, als sie fertig war mit dem schnüren des Kimonos fertig war. "Gern geschehen" zwinkerte die Dame auf ihren Dank. "Hä? " huschte Alexa raus als Xenia ihre Kalten Hände erwähnte und sofort fühlte Sie auch schon etwas auf ihrem Federkleid. Sofort zuckte Alexa zusammen, den mit der Berührung hatte Sie zu erst gar nicht gerechnet doch es fühlte sich auch so angenehm an. Es dauerte nicht wirklich lange bis Sich die Dame total entspannte. Xenia machte das wirklich gut und da konnte Sie auch nicht anders als entspannt aufseufzten. "Vielen Dank, das war höllisch gut~" säuselte Sie tiefenentspannt und gut gelaunt, als die Damen wieder nach vorne gingen. Brook stand auf und ging plötzlich zu der Dame "Ähm ist was?" fragte Alexa kurz und verwirrt, als der Magier vor ihr stand. Doch als er plötzlich an ihrem Flügel kratzte sackte Alexa sofort auf dem Boden. "Ahhh~ l-lass das! " musste Sie gezwungen aufstöhnen und wurde leicht rot, da er genau ihre empfindlichsten Nerven getroffen hatte und gerade dabei war, Sie zu stimulieren und zu erregen. Allerdings versuchte Sie sich dagegen zu wehren aber konnte sich durch die Berührungen am Flügel nicht wirklich bewegen. "H-Hör b-bitte a-auf Ahhh~ Lass das ! " fauchte Sie stöhnend und wurde rot. Das war ihr so unangenehm, und Sie konnte gerade den Flügel nicht verschwinden lassen, das sie sich nicht darauf konzentrieren konnte.

Ps: Du sollst in der Uni aufpassen und nicht RPG´n xD Ist aber kein Problem

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

poison paradise
Dein Herz ist frei, hab den Mut ihm zu folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xenia
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 04.12.15
Alter : 19

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Sa März 12, 2016 10:03 pm

Xenia reagierte am Anfang leicht geschockt über Alexas Reaktion. Sie wurde rot wie eine Tomate im Gesicht. Langsam zweifelte sie auch daran, ob der Ausdruck im Gesicht gesund zu seien schien, denn sie wurde rot und leichenblass zu gleich. Xenia sah ungewollt in ihre Gedanken und konnte mit den paar Sekunden in denen sie zwangsmäßig drinen steckte, schüchternheit und Verlegenheit spühren. Die Situation war Alexa mehr als unangenehm und auch Xenia wusste darauf nicht zu reagieren. Was sie gleichzeitig stark beschäftigte war ihr aufgezwungenes eindringen in den Kopf von Alexa. Ihr Gefühlsausbruch hätte sie in dem Moment wirklich nicht miterleben müssen. Dennoch sah sie, als sie sich wieder gefangen hatte, wie verkrampft Alexa am Boden kniete und aufkeuchte. Xenia verspührte eine Hitzewelle aufsteigen und bemerkte, wie das Blut in ihren Adern zu kochen begann. Mit glühenden Augen sah sie zu Chaiwa, die ihre Augen ebenfalls rot verfärbte."Fass!", flüsterte die Vampirin ihrer Wölfin drohend zu, diese sofort auf den Befehl reagierte. Nicht dass sie ich hätte dagegen wehren können, denn sie stand unter dem Einfluss von Xenia. Obwohl, Chaiwa hätte auch so reagiert, doch im Moment war die Vampirin einfach zu sauer und bemerkte kaum, wie sie Chaiwa in die Kontrolle zwang. Als ihre Wölfin den Magier von Alexa weg riss und schon dabei war ihre Zähne in seinen Hals zu bohren, hielt Xenia sie auf und befahl ihr, ihn nur kräftig zu Boden zu drücken. Uta hatte sich vor den beiden gestellt um den Wolf von Brook aufzuhalten, doch mit nur einem Blick bildeten sich auch in diesem Wolf rote Augen und eh man sich versah, saß dieser auf allen vieren still an seinem Platz. Schnell eilte sie zu Alexa und wischte einmal über den Flügel, wie um zu symbolisieren, dass sie die dreckigen Hände von Brook von ihr wischte. Schnell tippte sie an ein paar Nervenstränge im Flügel und danach einmal im Nacken und schon zog sich der Flügel wieder ein. "Ich hoffe es macht dir nichts aus, dass ich deinen Flügel gerade zwangskontrolliert und somit verschwinden lassen habe. Aber es war nötig." Xenia half dem Engel auf und hielt ihr ein Tuch hin, womit sie sich die Schweißperlen von der Stirn rieb. "Ich kann mich nicht erinnern dass sie von dir gerade eine Massage oder Pflege gewünscht hat oder, Brook?", fragte Xenia mit glühenden Augen zu dem Magier runter. Obwohl die Vampirin kleiner war als Alexa, hielt sie diese stützend an den Armen fest.

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brook
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 18.06.15
Ort : Überall und Nirgendwo =D

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Mi März 23, 2016 9:20 pm

Also Brook hatte gerade seinen größten Spaß in seinem Leben. Eine solche Reaktion hätte er von der Rebellin der Schule nicht erwartet aber selbst Sie schien wohl auch nur eine einfache Frau zu sein. Oder eher ein einfacher Engel. Brook hatte ja schon öfters mit Engeln zu tun aber noch nie mit einer Frau, die nur einen Flügel hat, geschweige den auch noch einen schwarzen aber die funktionen scheinen wohl bei jedem Flügel gleich zu sein. Da konnte der Magier sich das grinsen wirklich nicht verdrücken als Alexa keuchend zu Boden sank. Allerdings reagierte Xenia ja auch schon ziemlich schnell und ihr Wolf viel mich an. Ein orangefarbiges etwas stellte sich vor meine Wölfin und ihre Augen wurden rot. Da wurden die Augen des Magiers ebenfalls leuchtend Gold-gelb, denn wenn es um seine Hündin geht wurde er recht schnell sauer. "Egal was ich mache, ich stehe dafür gerade aber lass Devena aus dem Spiel und wag es nicht Sie nochmal zu beeinflussen" Sagte er todernst zu der Dame mit den weißen Haaren während ihre Wölfin in an den Boden drückte. Wenn es um seine treue Begleitung ging, verstand Brook keinen Spaß mehr und konnte ziemlich ernst werden. Kurz seufzte der Magier dann auf. "Es tut mir Leid, ich wollte nur etwas testen und die Versuchung war zu groß. Anscheinend bist du wirklich ein Engel, auch wenn ich es nicht wirklich glauben kann. Wie gesagt, es tut mir aufrichtig leid und ich  werde ab sofort meine Finger bei mir behalten. Könnte Miss Xenia nun vielleicht die Freundlichkeit haben und ihre Wölfin wieder zurückrufen?" fragte er die Dame dann leicht lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexa
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 05.12.15

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Mi März 23, 2016 10:05 pm

"Ja d-das ist ok... danke" sagte Alexa leise und nahm das Tuch, welches ihr Angeboten wurde. Diese Situartion war der Dame mehr als unangenehmdennoch war Sie über Xenias hilfe und unterstützung beim Aufrappeln sehr dankbar. Kurz schaute Sie zu Brook, der am Boden lag. Es wunderte Alexa ein wenig das er so ernst war, aber damit schien es wohl, das sein Haustier ihm viel wert war. Anhand seiner Augen sah er immerhin nicht wirklich entspannt aus. Alexa schaute nur kurz zu ihm und wendete dann den Blick wieder ab und schaute lieber zu dem Regal. Gerade wollte Sie jedlichen Blickkontakt meiden und nicht wirklich jemandem in die Augen sehen. Sie rief Uta zu sich und nahm ihn hoch in den Arm. "Fass niemals die Federn eines Engels an ohne Genehmigung. Das steht unter Todesstrafe. Das sind keine Versehendlichen Tode, dessen Seelen wir wieder aus dem Nevana ziehen können. Diese Seelen sind automatisch verflucht und werden niemals mehr eine anderes Wesen erblicken können!" erklärte Sie kühl und ohne Blickkontakt.

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

poison paradise
Dein Herz ist frei, hab den Mut ihm zu folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xenia
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 04.12.15
Alter : 19

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Do März 24, 2016 5:38 pm

"Dessen Seelen wir aus dem Nevana ziehen können.." Xenia schien es wie ein Schall in ihren Ohren als sie das sagte. Beinah hätte sie vergessen Alexa das zu fragen, was sie die ganze Zeit wollte. Wer hätte auch mit solchen Komplikationen rechnen können?
Trotz der wütenden Ausstrahlung von Brook ließ sich die Vampirin nicht einschüchtern. Noch ein paar Sekunden ließ sie die Kontrolle über Brooks Gefährtin aufrecht stehen, eh sie diese dann doch vor Anstrengung abbrach. Ihre Augen begannen zu schmerzen und sie spührte das Blut darin Pulsieren. Sie wusste einfach nicht, wann es Zeit war aufzuhören, musste sie leider feststellen. Die Kontrolle über Chaiwa brach ab. Mit einem Pfiff kam ihre Wölfin zu ihr und zurück und legte der Vampirin einmal kurz die Wange hinauf. Sofort schoss eine weitere Blutlinie heraus, die aussah wie eine Träne. Chaiwa beseitigte diese direkt hinterher. Xenia kniff ihr linkes Auge zu und wandte sich von Brook ab, ohne auf sein Gesprochenes zu reagieren. Normalerweise hätte er leiden müssen. Chaiwa hätte ihn auf ihren Befehl hin zerfleischen sollen! Schnell rief sie sich aber wieder ins Gedächnis, dass sie nicht die gleiche Mörderin sein wollte, wie solche, die sie kannte. Sie schmeckte Blut an ihrem Mundwinkel und leckte das schnell ab, als sie zur Tür schritt. Ihre linke Wange war schon wieder von einer Blutträne getränt wurden, aber damit müsste sie leben, bis sie wieder im Zimmer angekommen war. "Lass uns gehen, Alexa. Wir sehen uns morgen kurz vor Sonnenaufgang, Brook." Als sie sich erneut über den Mundwinkel leckte, konnte sie noch immer das Aroma von Alexas Blut schmecken, welches sich mit ihren vermischt hatte. Alle Achtung, das schien sie beinah Wahnsinnig zu machen. Wo sie gerade darüber nachdachte, zur Strafe könnte sie Brook direkt beißen.
Mit einer raschen Handbewegung zur Seite flog die Tür, die noch einige Meter von ihr entfernt war, auf und knallte gegen die Wand. Ohne sich nochmal an Alexa oder Brook zu wenden, ging sie hinaus und Richtung ihres Zimmers im Korridor der Mädchen.

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brook
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 18.06.15
Ort : Überall und Nirgendwo =D

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Sa Mai 07, 2016 1:00 pm

"Versehendliche Tode ? Man klingt als ob Gefallene Engel wirklich nicht die netten, engelsgleichen Wesen sind, so wie normale Engel beschrieben werden" musste Brook ein wenig lächeln. Seine Hündin kam sofort zu Brook der noch am Boden lag und sanft strich er ihr über das Fell. "Nun ja, ich wusste gar nicht das du so böse sein könntest und flüche sprechen würdest. Aber ich mag böse Mädchen die verbotene Dinge tun"
Den Satz konnte der Magier unter keinen Umständen aus lassen.  Nun denn, Xenia schien wohl recht genervt oder sauer zu sein. So genau konnte Brook das gar nicht sagen, allerdings konnte Er es sich vorstellen. Jedoch bemerkte er, das irgendetwas seltsam an Xenia war. "Da hat wohl jemand ein Problem einzuschätzen wann es genug, andere Wesen zu kontrolieren oder in deren Gedanken rum zu wuscheln" sagte er etwas lachend. Das Problem hatte er früher auch, allerdings hat er sehr schnell gelernt seine Macht zu kontrolieren und richtig ein zu setzen.
"Morgen vor Sonnenaufgang wieder hier, oder wo genau Lady Xenia ?" fragte Brook nochmal nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexa
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 05.12.15

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Do Jun 02, 2016 9:48 pm

Alexa schnappte sich ihr Skatbord und packte sich schnell Uta, ehe Sie die Krankenstation verließ. "Yoa man sieht sich du Perversling" sagte Sie noch frech zu ihm, ehe Sie ihm zum abschied kurz wank und etwas versengas gab, da Xenia einen schnellen Schritt drauf hatte. "Hey warte!" gab Sie von sich, ehe Sie kurz anlauf nahm und auf das Skatebord sprang um Xenia ein zu holen. Ihr schien es wirklich nicht sonderlich gut zu gehen, weshalb Alexa eine Idee hatte. "Hey, wie wäre es mit einem Spontanen Filme Abend bei mir im Zimmer ?" fragte Sie und machte sich dann auch schon auf aus dem Schulgebeude raus und ging mit Xenia in richung des Mädchenwohnheims.

Ortswechsel: Alexa´s Zimmer

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

poison paradise
Dein Herz ist frei, hab den Mut ihm zu folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xenia
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 04.12.15
Alter : 19

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Do Jun 02, 2016 9:59 pm

"Bei Sonnenaufgang an meinem Zimmer", sprach die Vampirin noch und zog mit Chaiwa ab. Alexa folgte ihnen, doch zwischen beiden flog kein Wort mehr hin und her. Zumindest dachte sie das, bis der Engel anfing sie zu fragen, ob sie nicht einen Filmeabend machen wollen. Xenia dachte drüber nach. Normalerweiße würde sie es ablehnen, schließlich war ihre momentane Situation alles andere als gut. Aber sie entschied sich dafür. In einer halben Stunde bei dir.", sprach sie dann nett. Sie nickten zum Abschied nur stumm. Während Alexa in ihr Gemach ging oder wie es die Menschen heutzutage sagen, Zimmer, schlich Xenia weiter den Gang hinauf bis zu ihren vier Wänden. Dort angekommen knarrste die Tür ein wenig, als wolle sie Xenia nicht willkommen heißen. Die Tür flog hinter ihrem Rücken wieder zu und mit einem letzten Kraftschub, schaffte sie es die Tür zu manipulieren und sie zu verschließen. Es würde sicher nicht halten wenn man einmal kräftig dagegen drücken würde, aber es wiegte Xenia in Sicherheit zu wissen, dass sie zugeschlossen ist. Zumindest ein bisschen. Sie hatte das Gefühl, dass die Nacht unheimlich gefährlich war. Chaiwa half ihr beim auskleiden des Kimonos und so schwach wie sie war, legte sich Xenia gerade noch ein anderes schwarzes Kleid um und bund sich die Haare zu einem Zopf nach oben. Ihre Wölfin holte einen Blutbeutel aus dem Schrank, doch Xenia schüttelte nur den Kopf. Noch mehr Blut und sie würde dem Blutrausch verfallen. Wir konnte sie sich nur so gehen lassen. Das letzte Mal als das geschah, brachte sie beinah einen Passagier um. Aus Frust so verfallen zu sein, ließ sie das Blut aus dem Auge laufen. Ihre Sicht auf dem linken Auge wurde rot, verschwamm und tränkte das waschbecken daraufhin in rot. Seufzend strich sie mit den Fingerspitzen über das Fell ihrer Wölfin. Nachdem das Augen schließlich aufhörte machte sie sich frisch im Gesicht un begab sich dann zu Alexa. SIe verschloss ihre Tür wieder mit ein wenig Kraft, aber immerhin abgeschlossen und klopfte wenig später dann bei Alexa an, eh sie eintrat. Alexa sollte ihre Zimmertür auch zuschließen, dachte sie sich.

Ortswechsel: Alexas Zimmer

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brook
Oberstufe
Oberstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 18.06.15
Ort : Überall und Nirgendwo =D

BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   Sa Okt 14, 2017 2:00 pm

Brook bleib also alleine in der Krankenstation zurück. Nur seine Hündin leistete ihm Gesellschaft. Mittlerweile ging es ihm auch viel besser, aber irgendwie hatte er gerade einen drang nach einem Spaziergang. Draußen war es zwar stockdunkel aber der Mond war einfach so faszinierend für den Magier. Natürlich wäre das wohl romantischer mit einer weiblichen Begleitung.
"Na komm Devena, wir gehen spazieren" sagte er sanft zu seiner Hündin und und verließ die Krankenstation.

Ortswechsel: Stadtrand
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Krankenzimmer der Schule   

Nach oben Nach unten
 
Krankenzimmer der Schule
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Ende einer 1 1/2 jährigen Beziehung/Kontaktsperre in Schule?
» The Tribe: Schule
» Die Schule der besonderen Kinder
» Lustige erlebnisse in der schule
» E2 - Krankenzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yokai Academy :: Yokai Academy :: Yokai Academy-
Gehe zu: