Yokai Academy

Die Yokai Academy ist keine gewöhnliche Schule. Es gehen seltsame Dinge auf dieser Schule vor und auch die Schüler sind nicht ganz die normalsten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hallo , Willkommen auf der Yokai Academy
Das Inplay ist eröffnet ^w^
Über neue Schüler freuen wir uns immer sehr
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Gemeinschaftsbad im Wohnheim der Lehrer
Heute um 12:00 am von Zero

» Links, Rechts Grade aus - kommen wir hier nochmal raus?
Gestern um 11:00 pm von Joker

» London 19. Jahrhundert
Gestern um 10:50 pm von Riven Kagamine

» Tauziehen
Gestern um 10:14 pm von Joker

» Viktor Blake (finished)
Gestern um 10:13 pm von Juvia

» Nicht mehr Abwesend aber irgendwie noch ein bisschen
Do Mai 17, 2018 9:56 pm von Zaru Ichiro

» Unsere Steckbreife
Mo Mai 14, 2018 5:18 pm von Gast

» Postpartnersuche
So Mai 13, 2018 1:57 am von Zaru Ichiro

» Miu Toga - fertig
So Mai 13, 2018 1:45 am von Juvia

Sister-Foren
free forum

free forum


Teilen | 
 

 Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)

Nach unten 
AutorNachricht
Azrael

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.06.16
Alter : 24

BeitragThema: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Di Jun 07, 2016 12:22 am


Steckbrief

Das Aussehen


Bild:


Vorname: Azrael, Kah-Thurak-Arfai

Nachname: Arkhobal

Titel : Titellos

Alter: 19 Jahre

Rasse: Engel

Geschlecht: Männlich

Status : Single

Aussehen: Auf den ersten Blick wirkt Azrael wie ein arroganter, desinteressierter junger Engel. Seine eisblauen Augen, die Körpergröße von 1,84 und die pechschwarzen Flügel ergänzen den ersten Eindruck perfekt. Azrael trägt für gewöhnlich einen kurzärmligen, langen, schwarzen Mantel mit merkwürdigen silbernen Runen. Unter diesem Mantel versteckt er seine Flügel und einen fein gearbeiteten Ebenholz-bogen, welcher ebenfalls mit den Runen bestückt ist.
Zudem trägt er noch filigrane, armlange Handschuhe, die kaum etwas von seiner ziemlich blassen Haut preisgeben. Unter dem Mantel kann man noch erkennen, das er barfuß ist.
An seinem Hals befindet eine Kette, die eine Schlange zeigt, welche sich um einen chinesischen Drachen schlängelt.

Besondere Merkmale: Am auffälligsten wird wohl neben der Kleidung ein Tattoo im Gesicht sein, welches den Runen auf seiner Kleidung ähnelt. Danach wäre wohl für alle die eine Aura spüren können diese ziemlich auffällig. Farblich ausgedrückt ist seine Aura ziemlich grau, mit einigen weißen und schwarzen Flecken. Sie wirkt verunsichert aber gleichzeitig auch sicher und entschlossen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Charakter


Charakter: Azrael ist eine sehr introvertierte Person, die nur sehr schwer Bindungen zu anderen Individuen aufbauen kann. Wenn er jemanden mag ist er zu dieser Person allerdings ziemlich offen, solange niemand anderes in der Nähe ist. Gefühls technisch ist Azrael ziemlich stumpf. Dies äußert sich indem er meistens ziemlich objektiv ist und nur selten Gefühle zeigt. Sinnlose Gewalt verabscheut er zutiefst, was manchmal im Konflikt mit seiner liebe zu ehrlichen Duellen steht.
Wenn es hart auf hart kommt ist Azrael gnadenlos mit seinen Gegnern, während er mit aller macht seine Freunde verteidigt.
Eher unauffällig ist an seinem Charakter wohl, das es in seinem Geist mehrere Persönlichkeiten gibt, die sich je nach Situation äußern. So ist er ein vollkommen anderer, wenn er um das Leben eines geliebten Wesens kämpft.

Vorlieben: Die Vorlieben von Azrael sind nicht so leicht zu entdecken, aber dennoch vorhanden. Seine Vorlieben beziehen sich größtenteils auf natürliche Dinge. So liebt er es zum beispiel an einem warmen Frühlingstag durch Gärten zu streifen und sich an den Blumen zu erfreuen. Weitgreifender hat er eine Vorliebe für die "niederen" Geschöpfe wie Hunde, Katzen oder Insekten. Desweiteren liebt er das Fliegen, die grenzenlose Freiheit wenn man sich durch die Lüfte schwingt. Andere Personen zu beobachten und zu analysieren bringt ihm auch Befriedigung. Zum Schluss hat er noch eine Vorliebe für das generelle Forschen und sich weiter bilden, um sich ein eigenes Bild über die Welt zu machen.

Abneigungen: Wenn man Azrael so anschaut könnte man denken er mag Garnichts. Dabei lehnt er nur vieles ab was für andere Wesen erstrebenswert und schön ist. So mag er die meisten Dinge nicht, die der Natur schaden. Dann verabscheut er noch unnütze Gewalt, vor allem an wehrlosen Geschöpfen. Überhebliche Personen mag er gar nicht, auch wenn er manchmal selber sehr Überheblich wirkt. Zwei weiter Punkte die auf Ablehnung bei im stoßen sind Ignoranz bei anderen Wesen und, ironischer weise, die Farbe schwarz.

Stärken: Seine Stärken liegen wohl auf einer naturellen und teilweise sozialen Ebene. So hat er eine außergewöhnliche Empathie für andere Lebewesen und einen grünen Daumen. Er bekommt fast alle Pflanzen wieder zum blühen. Andere würden seine Kampfkünste wahrscheinlich auch als Stärke ansehen.

Schwächen: Schwächen hat Azrael auf jeden Fall im Bezug auf die Modernisierung der Welt. mit neuen, unnatürlichen Dingen kommt er nur sehr schwer zurecht. Seine Abneigung gegen sinnlose Gewalt könnte man wohl auch als Schwäche sehen, da er durch diese oft den ersten Schlag einstecken muss, weil er versucht alles friedlich zu lösen. Sonst ist er noch sehr anfällig für boshafte Handlungen von nicht gänzlich fremden, da er Personen die er schon ein wenig kennt sehr vertraut.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kampf-Akte  



Fähigkeiten : Im Kampf verlässt sich Azrael auf eine Mischung aus Magie, Fern und Nahkampf. Mit seinem Bogen verschießt er magische Projektile und nutzt Magie sonst um seinen Körper zu stärken. Sollte der Gegner in Nahkampfreichweite kommen weiß er sich mit diversen Kampfkünsten zu verteidigen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Schulinformationen


Ruf: Sein Ruf wird wohl sein, das er ziemlich unnahbar und angst einflößend ist, zumindest bei denen die ihn nicht näher kennen.

Hass-Fächer: Azrael hasst fächer die lehren, wie man der Natur schaden kann.

Lieblings-Fächer: Die Lieblingsfächer von Azrael sind mit Abstand Biologie und Geschichte.

Haustier: Ein Haustier hat er keins.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Vergangenes & Familie


Familie: Von seiner Familie kennt Azrael nur seine Mutter Sarla, die ein reinblütiger Engel ist und während seiner Kindheit seine einzige, familiäre Kontaktperson war.

Vergangenheit: Azrael war kein Wunschkind der Mutter, sondern ist entstanden als diese von einem Gefallenen vergewaltigt wurde. Da dieser aber direkt danach wieder verschwunden ist entschied seine Mutter sich dazu das Kind auszutragen und als einen normalen Engel groß zuziehen.
Bis zu seinem 8 Lebensjahr verlief sein Leben sehr normal und unspektakulär, wenn man mal davon absieht das er sehr viel zeit mit den wilden Tieren verbrachte und sich mit diesen anfreundete.
An seinem 8 Geburtstag änderte sich sein leben sehr schnell und schrecklich. das Dorf in dem er mit seiner Mutter lebte wurde von einigen mächtigen Wesen angegriffen und zerstört. Viel mitbekommen hat er davon allerdings nicht, da er kurz nach beginn von seiner Mutter in ein Versteck eingeschlossen wurde.
Nachdem die Kämpfe draußen aufgehört hatten öffnete ein Mann die Tür zum versteck, den Azrael nicht kannte. Er packte ihn am Arm und zog ihn mit sich in eine dunkle Höhle, in dessen Mitte ein steinernder Altar stand. Der Mann schleifte Azrael auf den Altar und band ihn dort fest. Damit Azrael sich nicht zu sehr wehrte sagte der Mann immer wieder das er Sarla töten würde wenn er sich nicht fügte.
Nachdem Azrael am Altar festgebunden war holte der Mann eine kleine Schlange aus einer Tasche und legte sie Azrael auf den Bauch. Sie schlängelte sich ein wenig auf ihm herum und biss ihm schließlich mehrere male in seinen Körper. Danach nahm der Mann die Schlange wieder von ihm herunter und Azrael erwachte im Bett eines Gasthauses.
Die nächsten Wochen dachte er oft darüber nach, ob es ein Traum war und ein netter Mann ihn aus dem versteck gerettet und in das Gasthaus gebracht hatte, doch er schaffte es nicht das zu glauben.
Da Azrael nicht wusste wo seine Mutter war oder sonst jemand den er kannte hatte er sich entschlossen erstmal im Dorf der Gaststätte zu bleiben und sich dort nützlich zu machen. Er half den Anwohnern bei der Haus und Gartenarbeit, kaufte für sie ein oder erledigte andere dinge. Die Personen im Dorf schlossen ihn auch schnell ins Herz.
Nach einem Jahr etwa geschah dann allerdings das Unglaubliche. Der Gastwirt kam blutüberströmt in den Schankraum und rief mit letztem Atem, das "Sie" kommen um "Ihn" zu holen. Azrael verstand das ganze nicht und hatte deshalb nur Sorge um den Gastwirt, der ihm ein zuhause gegeben hatte. Er rannte auf ihn zu erreichte ihn in dem Moment, als er seinen letzten Atemzug tat.
Einen Wimpern schlag später schlug die Tür auf und eine Gruppe aus 5 maskierten Männern und Frauen stand in der Tür. Sie trugen alle schwarze Mäntel und hatten alle angst einflößende Waffen dabei. Bei dem Mann in der Mitte tropfte noch das frische Blut von der Klinge.
"Das ist er" sagte eine der Frauen mit überraschend weicher und mitfühlender stimme, während sie mit ihrem Dolch auf Azrael zeigte. Dieser hockte immer noch voller schock über den toten Wirt auf dem Boden. Die andere Frau ging mit schnellen Schritten auf ihn zu und packte ihn an der Schulte. "Komm mit!" Sagte sie in gebieterischem Ton. "Sonst wird es dir genauso ergehen wie dem Wirt und deinem Dorf."
Als sie die letzte Silbe ausgesprochen hatte verstand Azrael was grade vor sich ging. Diese Leute waren gekommen um ihn zu holen und sie waren es auch die sein Dorf vr einem Jahr angegriffen hatten. Wut stieg in ihm auf und er spürte, wie sein Blut zu brodeln begann. Im Augenwinkel konnte er grade noch erkennen, wie die Frau ihre Hand hastig von ihm weg zog, der Handschuh allerdings an der Fingerspitze aufriss. Gefühle überströmten Azrael, mehr als er verarbeiten konnte, so das es darauf hinaus lief das er nur noch Hass und Rachsucht spürte. Seine Flügel entfalteten sich wie von selbst und sie Federn begannen sich schwarz wie die Nacht zu färben. In seinem Kopf dröhnte eine Stimme die ihm befahl diese Angreifer mit aller macht zu vernichten und in stücke zu reißen. Aus irgendeinem Grund vertraute er der Stimme und erhob sich.
Die Menschen in dem Schankraum wichen beängstigt zurück und auch die Angreifer hielten Abstand zu Azrael, welcher sich nicht mehr unter Kontrolle hatte. Er formte eine Enorme menge Magie zu einer Klinge und rannte damit auf seine Gegner zu. Diese schienen sich unglaublich langsam zu bewegen, was Azrael aber nicht störte. Mit dem ersten Hieb enthauptete er einen der Männer und setzte direkt zum zweiten an. Dieser fand sein Ziel in der Brust des zweiten Mannes, so das nur noch die Frauen und der Mörder des Wirts da waren. Diese drei tauschten ängstliche Blicke und verschwanden dann im nichts.
Azrael, der immer noch blind vor Hass war lies die Klinge wachsen und tötete alle verbleibenden Personen im Raum und im Dorf, die ihn eigentlich so herzlich aufgenommen hatten. Anschließend breitete er seine Flügel aus und flog hinfort.
Nachdem er beinahe einen ganzen Tag nur geflogen war setzte er auf einem hohen Berg zur Landung an. Er schien sich wieder beruhigt zu haben und schaute an seinen blutbefleckten Klamotten herunter. Nur dunkel konnte er sich an das erinnern, was passiert war nachdem der Wirt gestorben war, doch er fühlte sich schuldig und wusste, das er wohl etwas sehr böses getan hatte. Das seine Flügel schwarz waren bestätigte seinen verdacht.
Auf dem Berg wo er gelandet war stand ein einsames Haus mit einer Tür aus weißem Holz. Grade als Azrael es erblickt hatte öffnete sich die Tür und eine vertraue Person kam heraus. Es war der Mann der Azrael aus dem Versteck geholt und in die Höhle gebracht hatte.
Der Mann blickte enttäuscht auf Azrael hinab und schüttelte den Kopf. "Warum?" Fragte er leise, ohne eine Antwort zu erwarten. Er bedeutete Azrael ihm ins Haus zu folgen, was er ohne wiederrede tat.
Das Haus war schlicht eingerichtet. Es gab ein Bett, einen Schrank und eine Falltür, die der Mann vorsichtig öffnete. Als sie hinab gestiegen waren in den Keller sah Azrael erneut einen steinernen Altar, allerdings war dieser mit merkwürdigen Runen übersät. Azrael sollte sich auf den Altar legen, wären der Mann ein altes Buch aus einer Kiste am anderen ende des Raumes holte. Danach riss er Azrael die Kleidung vom leib und setzte die Schlange diesmal auf sein Gesicht. Anschließend öffnete er das Buch und begann in einer unverständlichen Sprache zu reden. Die Schlange ging zum linken Auge von Azrael und bohrte sich in dieses hinein. Azrael schrie vor schmerz, was den Mann aber unbeeindruckt lies. Nachdem die Schlang ganz verschwunden war erschien ein Zeichen unter dem Auge in das sie hinein gegangen war und auf seinem restlichen Körper erschienen ebenfalls Zeichen. Von seiner Brust bis zu seinen Beinen waren es 13 von diesen.
Als alle Zeichen erschienen waren hörte der Mann auf zu lesen und stellte sich direkt neben Azrael. Dann berührte er mit seinen Fingern nacheinander die Zeichen und nannte dabei komische Namen, die Azrael nicht kannte, dennoch kamen sie ihm bekannt vor.
Als der Mann mit allen Zeichen durch war warnte er Azrael, das so etwas nicht noch einmal passieren dürfe. Danach ging er die Leiter hoch und verschwand.
Voller Erschöpfung war Azrael nicht in der Lage sofort aufzustehen und entschied sich so auf dem Altar sich auszuruhen. Als er nach etwa einer halben stunde aufstand und zur Leiter ging stellte er fest, dass das Haus weg war und die Leiter einfach in einem Loch im Boden endete.
Nach diesem Erlebnis entschied Azrael sich dazu fern ab von der Zivilisation zu leben bis er verstand, was passiert war. So lebte er die nächsten 5 Jahre in den Wäldern um den Berg herum erforschte seinen Körper, die Zeichen auf seiner Haut und den Raum mit dem Altar. Er kam zu der Erkenntnis das die Zeichen auf seiner Haut Bannrunen waren, Die von längst vergangenen Göttern erschaffen wurden. Sie waren dazu gedacht um Dämonische macht und Magie zu verschließen, damit sie kein Unheil mehr anrichten können. Allerdings wurden elf dieser Runen immer schwächer, was Azrael sorgen machte. Um die Welt vor sich selbst zu schützen entschied er sich die Runen auf Kleidung, die er sich extra angefertigt hatte, zu sticken, damit die Magie auch noch gebannt ist wenn die Runen sich zur gänze gelöst hatten. Als Stoff für seine Kleidung wählte er einen billigen schwarzen, der ihn an die Angreifer erinnern sollte und so dafür sorgte, das er nie vergaß warum er sie tragen muss. Da lediglich die Rune unter seinem Auge und eine auf seiner rechten Hand zurück blieben musste er die Kleidung mit den Runen fast immer tragen. Die beiden verbleibenden Runen waren zwar stark genug um ihn im Alltag unter Kontrolle zu halten, das aber auch nur solange nichts passierte was ihn Wütend machte.
Nach den fünf Jahren in der Wildnis entschied er sich wieder unter andere Wesen zu gehen und versuchte ein normales leben zu führen. Jedoch merkte er schnell das seine Verbundenheit zur Natur, welche er in den letzten fünf Jahren entwickelt hatte, eine Seltenheit war.
Generell waren die Wesen anders, als er sie in Erinnerung hatte. Viele waren unfreundlich und Arrogant, nur die wenigsten tatsächlich Herzensgut, doch daran gewöhnte sich Azrael schnell.
Die Zeit bis zu seinem 19en Lebensjahr hatte Azrael dazu genutzt die Wesen in deiner Umgebung zu studieren und freundliche arten von Magie zu nutzen. Darüber hinaus lernte er mit der Dämonenenergie in sich zu leben und diese zu Kontrollieren, ohne seine Seele dabei zu verlieren.
Kurz bevor er sich entschloss an die Akademie zu gehen ereignete sich in seinem Wald noch etwas unglaubliches. Zu beginn war es noch recht normal, eine junge Dame lief durch den Wald und schaute sich um. Azrael viel sofort auf, das sie anders war als die anderen und das nicht nur wegen den zwei unterschiedlichen Augen. Sie wirkte liebevoll und aufrichtig. Azrael entschied sich ihr zu folgen und zu beobachten.
Nach einiger Zeit erreichte das Mädchen einen See und machte dort eine Pause. Erst hier bemerkte Azrael, das ihr die ganze Zeit ein Vogel gefolgt war. Das Mädchen holte ein Brot raus und teilte es sich mit dem Vogel. Es war eine Geste wie er sie nur ein oder zwei mal bei anderen Wesen gesehen hatte, und das war schon Jahre her. Nach dem Essen begann das Mädchen ein wunderschönes Lied zu singen und Azrael konnte nicht wiederstehen, sich dem Mädchen zu nähern, wobei er allerdings vor Ablenkung nicht bemerkte, das er auf einen herabgefallenen Ast getreten war, der schrecklich laut knackte, woraufhin sich das Mädchen erschrak und sich zu ihm umdrehte.
Azrael verharrte hinter dem letzten Baum der ihn von dem Mädchen trennte und hoffte, das sie wieder zu singen begann. Nach einigen augeblicken schritt Azrael hinter dem Baum hervor und gab sich dem Mädchen zu erkennen. "Bitte singt weiter", sagte er zaghaft, wärend sein Blick auf den Boden fixiert war. Kurz darauf begann die Fremde zu lachen und entschuldigte sich mit einer Verbeugung, sagte dann aber das sie weiter muss. Azrael war bedrückt das er ihren Gesagng unterbrochen hatte aber erhob langsam den Blick um ihr in die Augen zu schaun. "Wohin müsst ihr denn so schnell?", fragte er sie und hoffte, ihnen weiter helfen zu können, da er sich gut in dieser Gegend auskannte.
Nachdem sich das Mädchen verabschiedet hatte und ging entschied sich Azrael ihr zu folgen, da sie ihn an eine geliebte Person erinnerte, und er das gefühl hatte das sie vielleicht hilfe auf ihrem weiteren Weg brauchen könnte. Er folge ihr in  groß genugem abstand, das sie ihn nicht sofort bemerkte.
Bis heute trägt er trotzdem noch als Mahnmal die Runen und die schwarze Kleidung. Zusätzlich hat er sich auch Ebenholz noch einen Bogen hergestellt, der alle 13 Runen kombinierte und Pfeile aus natürlicher Magie schießen konnte.
An der Akademie erhofft sich Azrael nun mehr über seine Vergangenheit, die Dämonen und die restliche Welt zu lernen um zu verstehen, warum alles so kommen musste wie es gekommen war.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Das Ende


Account : Ich glaube schon das es mein erster account ist. Da meine Hauptemailadresse allerdings vergeben war bin ich mir nicht 100% sicher o.o

Gefunden: Durch meine liebe Freundin, die hier u.a. als Cynila aktiv ist.

Avatarperson: Ich weiß es nicht :c



Zuletzt von Azrael am Di Jun 07, 2016 6:20 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zaru Ichiro
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 866
Anmeldedatum : 18.01.15

Charakter der Figur
Titel: Der Dämon mit den zwei Gesichtern
Waffen: Ein schwartzes Schwert und das dunkle Element
Beziehung:

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Di Jun 07, 2016 4:35 pm

Ein Herzliches Wilkommen von mir^v^

Naja ich habe kaum was zu nörgeln auser 1 Sache und das mit der Mischungen der Rassen
das,dass Team noch keine Absprechung hatte wie es ablaufen sollte.

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azrael

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.06.16
Alter : 24

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Di Jun 07, 2016 5:18 pm

Vom aussehen her und so ist er ja Kein Mischwesen, sondern einfach nur ein Engel. Das gemischte merkt man nur daran das er quasi eine Dämonische Persönlichkeit hat ^^ Wenn du das "annörgelst" soll ich das ändern oder müsstet ihr das nur erst klären ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zaru Ichiro
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 866
Anmeldedatum : 18.01.15

Charakter der Figur
Titel: Der Dämon mit den zwei Gesichtern
Waffen: Ein schwartzes Schwert und das dunkle Element
Beziehung:

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Di Jun 07, 2016 6:07 pm

Vielleicht denn bisschen besser erklären weil für mich kommt er trotzdem noch wie ein Mischung vor weil es so ja noch in der Vergangenheit ja so steht das seine Mutter ein Engel ist und sein Vater Dämon

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azrael

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.06.16
Alter : 24

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Di Jun 07, 2016 6:11 pm

Hab den Begriff Dämon mal durch gefallenen ersetzt ^^ Ist für mich zwar das gleich aber gefallener engel ist ja quasi dann doch ein Engel ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zaru Ichiro
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 866
Anmeldedatum : 18.01.15

Charakter der Figur
Titel: Der Dämon mit den zwei Gesichtern
Waffen: Ein schwartzes Schwert und das dunkle Element
Beziehung:

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Di Jun 07, 2016 6:15 pm

Kay das ist halt eben so ist ja dein Charakter denn habe ich doch noch ne kleinigkeit
und das wäre noch das Bild weil ich glaube das es größer ist als 500x200 ^^

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juvia
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 824
Anmeldedatum : 26.05.15

Charakter der Figur
Titel: The Rain Queen
Waffen: Wassermagie
Beziehung: Vergeben

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Mi Jun 08, 2016 2:28 pm

Sooo nun hat sich mal Tante Juvia auch mal früber geguckt und so an sich würde ich den akzeptieren und dir mein
geben ^^

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


The Rain Queen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azrael

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.06.16
Alter : 24

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Mi Jun 08, 2016 2:29 pm

Heißt das ich kann jetzt quasi anfangen, da Du und Zaru euer OK gegeben haben ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juvia
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 824
Anmeldedatum : 26.05.15

Charakter der Figur
Titel: The Rain Queen
Waffen: Wassermagie
Beziehung: Vergeben

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Mi Jun 08, 2016 2:31 pm

Also wenn Zaru-sama nichts mehr zu bemängeln hat kannst du anfangen ^^

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


The Rain Queen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zaru Ichiro
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 866
Anmeldedatum : 18.01.15

Charakter der Figur
Titel: Der Dämon mit den zwei Gesichtern
Waffen: Ein schwartzes Schwert und das dunkle Element
Beziehung:

BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   Mi Jun 08, 2016 2:57 pm

Da Ja denn nichts mehr von der tante Juvia zu meckern gibt setze ich auch von mir ein [img][/img]

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)   

Nach oben Nach unten
 
Azrael Kah-Thurak-Arfai Arkhobal (Fertig)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yokai Academy :: Anmeldung für´s RPG :: Steckbriefe :: Angenommene Schüler-
Gehe zu: