Yokai Academy

Die Yokai Academy ist keine gewöhnliche Schule. Es gehen seltsame Dinge auf dieser Schule vor und auch die Schüler sind nicht ganz die normalsten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hallo , Willkommen auf der Yokai Academy
Das Inplay ist eröffnet ^w^
Über neue Schüler freuen wir uns immer sehr
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» London 19. Jahrhundert
Gestern um 8:03 pm von Riven Kagamine

» Stadtrand
Mo Okt 16, 2017 5:02 pm von Brook

» Juvia sucht...
So Okt 15, 2017 5:10 pm von Juvia

» Im Tempel
So Okt 15, 2017 3:18 pm von Lethe

» Krankenzimmer der Schule
Sa Okt 14, 2017 2:00 pm von Brook

» Eine neue Person ist angekommen...
Fr Okt 13, 2017 9:25 pm von Lethe

» Lethe Abewesend
Fr Okt 13, 2017 9:23 pm von Lethe

» Postpartnersuche
Di Okt 10, 2017 4:57 pm von Mirajane

» Die Bar versteckt in den Blumen #001
Di Okt 10, 2017 4:54 pm von Mirajane

Sister-Foren
free forum

free forum


Austausch | 
 

 Wolfgang Stieber

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Wolfgang Stieber

avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 06.11.16

BeitragThema: Wolfgang Stieber   So Nov 06, 2016 11:17 pm


Steckbrief

Das Aussehen


Bild: ~~

Vorname: Sein Vorname lautet vollständig: Wolfgang-Hagen-Volker, auch wenn er die letzteren Beiden nie im Leben zugeben würde, weil sie ihm viel zu peinlich sind.

Nachname: Stieber, ein typisch deutscher Nachname.

Titel: Er hätte wohl ganz gerne einen.

Alter:  Er sieht aus als wäre er 17, ist in Wahrheit aber 87 Jahre alt.

Rasse: Vampir

Geschlecht: Männlich

Status: Single

Aussehen: Wolfgang hatte ursprünglich hellblonde Haare. Zumindest so lange bis er eines nachts an einem Schaufenster vorbeilief und spontan einbrach als er dort eine hübsche Farbe sah, bei der es sich um Haarfärbemittel handelte: rosa. Seine Frisur ist meist einfach nur glatt, aber wie das meiste bei seinem Aussehen ist es so gewollt, da überlässt er nichts dem Zufall. Seine Augen sind von einem hellen  blau und sein Körperbau ist eher schmal und zierlich, sodass man ihn körperlich leicht unterschätzt. Mit 1,70 cm war er früher leicht überdurchschnittlich groß, in der heutigen Zeit ist er eher klein was ihm nicht gerade gut gefällt.  Sein Kleidungsstil hat sich über die Jahre hinweg verändert, inzwischen gibt er das meiste seines Geldes für Klamotten aus die an einen Stil angelehnt sind, der älter ist als er selbst: das Viktorianische London, beziehungsweise die damalige Jungenmode, die er auf einem Kurztrip in Japan entdeckte. Wenn es um diese Klamotten geht ist er recht pingelig und achtet darauf dass sie sauber bleiben. Außerdem geht er nie ohne einen passenden Schirm vor die Tür. An seinem rechten Handgelenk hat er ein Tattoo in Form eines Dietrichs.

Besondere Merkmale: Wenn seine rosa Haare nicht schon Jedem verraten wer da kommt, merkt man es spätestens an seinen Klamotten.  

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Charakter


Charakter:  Wolfgang ist eher ein ruhiger Typ, der aber leicht zu begeistern ist, wenn ihn etwas interessiert. Generell versucht er eher sich zurückzuhalten und nicht aufzufallen da er keine Lust auf nervige Leute und deren Probleme hat, was er sich durch seinen Kleidungsstil allerdings selbst verbaut. Sollte er jedoch Freunde finden, würde er für sie ohne zu Zögern durchs Feuer gehen. Er ist introvertiert, wird aber leicht reizbar und dann kümmert es ihn nicht wie laut er ist oder wen er mit seinen sarkastischen Kommentaren verletzt. Später bereut er es fast immer und versucht sich zu entschuldigen. Eigene Probleme versucht er alleine zu lösen und Hilfe nimmt er ungern an. Wenn es aber um einen Kampf geht, ist er kaltblütig und zieht es vor seine Gegner aus der Ferne zu erschießen, da er ein ausgezeichneter Schütze und Messerwerfer ist. Sollte das ganze jedoch zu einem Nahkampf werden, muss er sich auf seine Fähigkeiten im Kendo verlassen was ihm nicht so gut gefällt, weil seine Kleidung oft darunter zu leiden hat. Leider kann er nur richtig kämpfen wenn er den Gegner nicht kennt, sollte er Jemals gezwungen sein gegen einen Freund zu kämpfen wird er sich schlichtweg weigern. Auch ist es ihm generell unangenehm Leute zu verletzen, aber wenn er es für nötig hält wird er es tun. Befehlen gehorcht er nur solange sie für ihn sinnvoll sind und er sich sicher ist das er dadurch nicht in Gefahr gerät. Sonst ist er eigentlich ein ziemlicher Schisser, vor allem wenn es um Horrorfilme oder ähnliches geht. Wenn man ihn irgendwie auf den Krieg anspricht reagiert er noch kühler als sonst, jedoch kann man ihn mit Katzen sehr leicht aufheitern.

Vorlieben: Wärme, Tanzen, seine Ruhe, Kochen, Lesen

Abneigungen: Sonne, Schmutz, laute Geräusche, Insekten, Krieg

Stärken: Schießen, reiten, Messer werfen, Schlittschuh laufen, Erste Hilfe

Schwächen: Gefühle zeigen, leidet an Pnigophobie (der Angst zu ersticken), ungeduldig, leicht reizbar, sarkastisch
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kampf-Akte  


Fähigkeiten : Er nutzt seine Wurfmesser, seine Walther P38 und wenn er aus größerer Entfernung schießen muss benützt er ein Karabiner K98. Für den Nahkampf nutzt er ein Wakizashi. Sollte es jedoch Jemand schaffen ihn irgendwie am Hals anzufassen, wird er alles andere in den Wind schießen und entweder ohne Verstand angreifen oder abhauen, je nachdem wie er gerade drauf ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Schulinformationen


Ruf: Wahrscheinlich wäre er am ehesten „Komischer, ruhiger Typ mit komischen Klamotten.“

Hass-Fächer: Mathe, Chemie

Lieblings-Fächer: Geschichte, Sport

Haustier: Keines.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Vergangenes & Familie


Familie:
Mutter, Isolde Sewick, tot.
Vater, Werner Sewick, tot.
Großer Bruder, Erwin-Wolfram-Henning Sewick, tot.
Kleiner Bruder, Hans-Georg-Adolf Sewick, lebt und denkt Wolfgang ist tot, verheiratet und hat zwei Töchter.

Vergangenheit: Wolfgang wurde schon am Tage seiner Geburt mit einem Dreifachnamen gestraft. Trotzdem verlief sein Leben bis er Sieben war normal, dann beschlossen seine Eltern umzuziehen und so wurde der gebürtige Sachse in die Landeshauptstadt Bayerns geschmießen. Mit zehn Jahren wurde er beim Deutschen Jungvolk aufgenommen, seine Eltern waren fanatische Idealisten, eine Tatsache die Wolfgang rasch jede Freude an der fragwürdigen Schulung nahm, auch wenn ihm der Rest Spaß machte und er sich bald durch seine sportlichen Leistungen hervor tat. Er hatte keine Probleme Freunde zu finden, war er damals doch mehr extrovertiert und der Sport half ihm: er war immer unter den Besten und Viele wollten etwas mit ihm zu tun haben. Auch im Schießen räumte er regelmäßig Auszeichnungen ab und im Gesundheitsdienst tat er sich zwar nicht hervor, aber seine Eltern waren stolz auf ihn: ihr Sohn war ein nützliches Mitglied der Volksgemeinschaft. Natürlich konnte er ihnen nicht sagen dass er keinerlei Interesse daran hatte sich eine Frau zu suchen oder Kinder zu kriegen.  Er konnte ihnen noch nicht einmal sagen das er sich für das er sich für etwas absolutes Unmännliches interessierte: Ballett, da ihm ein Sportwart gegenüber erwähnt hatte damit könnte er noch besser im Schlittschuh laufen werden. Natürlich brachte ihm dieses Talent wenig als er eingezogen wurde, einige Monate an einer Flugabwehrkanone Flugzeuge abschoß, oder es zumindest hätte tun sollen: stattdessen versorgte er nach den Bombardements die Verwundeten. Sein großer Bruder fiel in Russland, und seine Mutter hörte auf zu sprechen. Schließlich gab es auch für ihn keinen Aufschub mehr: mit 16 wurde er zwangsrekrutiert, an die Westfront geworfen wurde und nur wenige Wochen darauf starb er nachdem seine Einheit überrannt wurde durch einen Lungenschuß.
Zu seinem Glück war ein freundlicher Vampir in der Nähe, der ihm ein neues Leben gab. Nach der Kapitulation der deutschen Wehrmacht, was für ihn nicht gerade den Weltuntergang bedeutete im Gegensatz zu viel Anderen, schaffte er es über Umwege zurück nach München, nur um dort zu erfahren das er offiziell tot war. Und wieso hätte er etwas daran ändern sollen? Lebensmittelmarken brauchte er ja nicht mehr, seine Familie dachte eh schon er sei tot… Bessere Voraussetzungen für sein neues untotes Leben gab es ja wohl kaum. Trotz allem war er froh das fast alle aus seiner Familie überlebt hatten: immerhin waren nur sein großer Bruder und er selber gestorben. Nachdem er sich sicher war das es seiner Familie, zumindest den Umständen entsprechend, gut ging ließ er München in Begleitung von einem Wanderzirkus hinter sich. Immerhin hatte seine Mutter nur aufgehört zu sprechen, er hatte schon mit dem Schlimmsten gerechnet als er gehört hatte das sich der „Größte Feldherr aller Zeiten“ umgebracht hatte, er hatte Angst gehabt das seine Eltern dem Beispiel unzähliger Anderer gefolgt waren. Beim Zirkus zahlten sich seine Kenntnisse im Ballett und Schlittschuhlaufen aus: in dem Zelt konnte er auch während den Abendstunden risikolos auftreten: erst als Seiltänzer und Reiter, später, nachdem ihm ein Japaner erst Messer werfen und später Schwertkampf beibrachte, auch als Messerwerfer. Er war dankbar für die Ablenkung die ihm die Arbeit bot, aber ihm war klar das er nicht lange bleiben konnte. Nach einigen Jahren zog er nach England, reiste mal hierhin mal dorthin und schaffte es dank seiner vampirischen Fähigkeiten die ersten Kleidungsstücke seiner später imposanten Sammlung in Tokio zu ergattern.  Schließlich dachte er daran, dass er ja mal seinen Schulabschluss nachholen könnte,  und hörte durch Zufall von der Akademie.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Das Ende


Account: Erster Acc

Gefunden: forumieren.com

Avatarperson: Avatar: Len Kagamine, Vocaloid mit SAI bearbeitet, Stecki: Charakter aus Chain Chronicle, mit SAI bearbeitet (Wenn das nicht passt bitte sagen!)



Zuletzt von Wolfgang Stieber am Mo Nov 07, 2016 4:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zaru Ichiro
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 18.01.15

Charakter der Figur
Titel: Der Dämon mit den zwei Gesichtern
Waffen: Ein schwartzes Schwert und das dunkle Element
Beziehung:

BeitragThema: Re: Wolfgang Stieber   So Nov 13, 2016 4:44 pm

Aso Ich habe nichts zu bemengeln aso von mir ein Angenommen Aber nun muss nur noch der 2 Admin auch noch ihr angenommen geben und denn kannst du ins Rgp starten

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lethe
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 418
Anmeldedatum : 27.09.14

Charakter der Figur
Titel:
Waffen:
Beziehung:

BeitragThema: Re: Wolfgang Stieber   So Nov 20, 2016 1:29 pm

Erst einmal Herzlich wilkommen ^^

ähm zum steckbrief an sich, soweit gefällt mir alles sehr gut, allerdings bin ich ein bissen stutzig was die angegebene Avatarperson angeht, da wir jemanden schon haben, der Len Kagamine nutzt. Allerdings hast du ja schon in der beschreibung gesagt, dass er rosa haare hat und auch warum.
Hmmh naja nach langer überlegung denke ich aber, dass dies kein problem sein sollte.

Also wilkommen auf der Yokai~Soul~Academy ^^


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­



The secret side of me....
       .... I never let you see
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://yokai-soul-academy.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wolfgang Stieber   

Nach oben Nach unten
 
Wolfgang Stieber
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sanktionen bei Hartz IV: unbedingt verfassungswidrig!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yokai Academy :: Anmeldung für´s RPG :: Steckbriefe :: Angenommene Schüler-
Gehe zu: