Yokai Academy

Die Yokai Academy ist keine gewöhnliche Schule. Es gehen seltsame Dinge auf dieser Schule vor und auch die Schüler sind nicht ganz die normalsten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hallo , Willkommen auf der Yokai Academy
Das Inplay ist eröffnet ^w^
Über neue Schüler freuen wir uns immer sehr
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» 19. Jahrhundert - London
So Okt 21, 2018 8:40 pm von Dyji Kagamine

» Katarina´s Zimmer
So Okt 21, 2018 2:38 am von Zero

» ~Rosenspiel~
Mi Okt 17, 2018 4:03 pm von Undertaker

» ~Kissenschlacht~
Mi Okt 17, 2018 4:02 pm von Undertaker

» Tauziehen
Mi Okt 17, 2018 4:02 pm von Undertaker

» Eingangshalle
So Okt 14, 2018 10:45 pm von Zaru Ichiro

» Happy Birthday Yokai Soul Academy!
So Okt 14, 2018 7:59 pm von Juvia

» Vita Exitium- aktualisierung der Partnercodes
Sa Sep 29, 2018 9:20 am von Gast

» Die Strandbar Death Parade
Fr Sep 21, 2018 11:53 pm von Juvia

Sister-Foren
free forum

free forum


Teilen | 
 

 Büro des Schuldirektors

Nach unten 
AutorNachricht
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Büro des Schuldirektors   Mo Jan 15, 2018 6:15 pm



~Willkommen beim Direktor~

Wenn ihr denkt, ihr würdet nun ein ganz normales Direktorzimmer sehen, mit einem normalem Tisch, zwei Sesseln, ordentlichen Akten, einer tollen Deckenbeleuchtung und hübschen deteis wie Stundenplänen die an der Wand hängen oder den ein oder anderen 'Stopt den Alkohol'-flyer, der wird wohl vom Büro des Schuldirektors sehr enttäuscht sein. In mitten des Raumes steht ein Tisch, in der Form eines Sarges. Dieser ist sogar praktischer weise auch noch aufklappbar und bietet damit stauraum für jeden mist. Davor ist ein etwas niedriger Sarg, auf dem sich die Schüler, Lehrer oder Eltern gemütlich machen können. Sessel werden überbewertet. Särge sind der letzte schrei. Hinter dem Schreibtisch befindet sich ein normaler Bürostuhl, der tatsächlich sogar drehbar ist. An der Wand sind hohe Regale erbaut worden, in denen der ein oder andere Schmuckschädel seinen Platz gefunden hat. Aber auch viele Bücher, Tränke und anderer Krimskrams, hat zwischen den Regalen irgendwann seinen platz gefunden. An sich erinnert das alles wie einen ziemlich bizarren an und Verkauf von sämtlichem mist. Vom saubermache hält der Direktor auch nicht viel, da man überall vereinzelt Spinnen weben erkennen kann.
Seine Beleuchtung besteht aus Lampen, in denen eine Kerze gehört. So spart er immerhin hier an strom. An sich ist sein Raum schon etwas düster eingeräumt. Von Familien kram oder anderen Sachen ist hier kaum etwas zu erkennen. Einzig und alleine das Bild einer hübschen Frau in einem Viktorianischem Kleid und langen schwarzen Haaren, sowie heller Haut und blauen Augen hat auf dem Schreibtisch neben dem Papierkram seinen Platz gefunden und ist wohl einer der einzigen Persönlichen Gegenstände, die sich hier im Raum befinden.

♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­



Zuletzt von Haseo am Fr Jan 19, 2018 11:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Mo Jan 15, 2018 6:50 pm


Was für ein schlechter Witz, Gerade mal ein paar Wochen auf diese verdammte Schule verbannt und nun sollte er sich bei dem Direktor melden? Er hat zum Teufel doch gar nichts angestellt. Eigentlich hatte der weißhaarige Dämon viel zu wenig Interesse sich mit dem Direktor zu treffen, aber hier gleich am Anfang seiner 'Schulkarriere' ein schlechtes Licht werfen zu lassen würde nur dafür sorgen, dass er nicht wieder in die Unterwelt kam: zu seiner Heimat. Sicherlich hatte Haseo sich hier und da mit manchen mal angelegt und nur wenn er aus versehen von jemanden angerempelt wurde. Sofort ging er auf ihnen an die Gurgel und gab ihnen eine Verwarnung. Aber das war doch nichts Schlimmes!? Verteidigen dürfte man sich ja wohl oder? Ein seufzen entglitt ihm, als er sich auf dem Weg zum Büro des Schuldirektors machte. Wie der Typ überhaupt aussah oder wie der ist wusste der junge Joetun noch nicht. Sicherlich wird es aber Interessant sein eine Gestalt zusehen, dass ihm an seine Heimatwelt erinnern würde. Vielmehr rechnete er mit einem fetten Typen, in braunem Anzug mit kurzen schwarzen Haaren und einer dicken Brille. Sicherlich war das sogar ein Engel oder ähnliches, denn wer sonst würde so eine Schule leiten um die Schüler beizubringen und sie vor dem 'Außenwelt' zu beschützen.

Schutz... wofür hat ER Schutz gebraucht? Eher ist es wohl so, dass man die Welt vor ihm zu schützen hat. Irgendwie passte alles es dem weißhaarigen gerade überhaupt nichts. Langsam schlenderte er mit den Händen in die Hosentasche steckend durch die Schulflur, trotzig war sein Blick, ziemlich genervt und lustlos. Er hatte ein Gesicht aufgesetzt, als würde er sofort jemanden umbringen, wenn man ihn nur ansieht. Gleich nach ein paar Wochen mit dem Schuldirektor konfrontiert zu werden war eigentlich nie ein gutes Zeichen. Vielleicht aber gab es einen anderen Grund, wieso Haseo erscheinen sollte. Vielleicht wusste der Direktor um sein Clan? Vielleicht wollte er mit ihm ausgiebig unterhalten? Wer wusste das schon?
Nach ein paar Schritten stand er schon vor der Tür des Direktors und klopfte gegen die Tür. Er wartete bis auf das Signal zum Eintreten und öffnete danach die Tür um einzutreten.


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Undertaker

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 26.10.17

Charakter der Figur
Titel:
Waffen: Sense
Beziehung: //

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Di Jan 16, 2018 1:47 pm




» Willkommen in meinem Büro~

#First Post

Der Alltag als Schuldirektor war wirklich nicht einfach. Das war dem Mann mit den weißen langen Haaren schon bewusst, doch wusste er nicht, dass ihm dies jeden Tag aufs neue ausführlichst gezeigt werden würde. Von kleinen Streitereien, bin hin zu ärger mit den Eltern war alles dabei. Und dennoch regelte er alles auf seine ganz eigene Art und Weise. Und siehe da? Es scheint ja zu funktionieren Sonst würde er wahrscheinlich nicht soweit gekommen sein. Alleine ,dass er das ganze aus dem Nichts erbaut hatte, erfühlte ihn mit stolz. Lydia wäre sicherlich begeistert gewesen! Und allein dieser Gedanke zauberte ihm jedes mal aufs neues ein Lächeln ins Gesicht. Alleine diese Tatsache, dass seine geliebte gerade überglücklich wäre trieb ihn an und lies sein Herz höher schlagen. Aber auch der tägliche Umgang mit den jungen Schülern, gefiel dem grünäugigem Mann erstaunlich gut. Hatte er doch sonst nie einen Beruf mit Kindern gehabt... Na bis auf die ein oder andere Kinderleiche damals. Ja, Direktor sein war da doch viel Arbeit und mal was komplett anderes für den Todesgott. Kurz ließ er sich in seinen Sessel sinken. Sein Schreibtisch, der eigentlich ein umfunktionierter Sarg war, war voll mit Papierkram um den er sich noch kümmern muss. Von Schulanträgen zu Neuanmeldungen, bis hin zu Rechnungen war alles dabei.
Kurz musste er seufzen und seinen langen Hut richten. Hatte er doch keine Lust dazu, aber nun war auch nicht die Zeit dafür, sich mit diesem Papierkram rum zu schlagen.

Heute stand ein Gespräch mit einem Problemschüler an. Grade frisch eingestuft und schon die ersten Schlägereien. Wieso konnten sie sich den nicht einfach vertragen? Andern Seite, dann wäre sein Leben langweilig ...

Mit Schwung sprang er aus dem Sessel und klopfte etwas Staub von dem Sarg, der auf der anderen Seite des Schreibtisches stand und als Bank für die Schüler oder andere Gesprächspartner diente. Sein Geschmack was Einrichtung betraf war schon etwas seltsam. Egal. Es war schließlich sein Raum, da kann er machen was er will. Seine Haare verdeckt die immer seine Augen, jedoch konnte er sehr gut hören. Es war nicht so, das er blind war, nur zeigte er selten seine Augen.

Es klopfte an der Tür und kurz richtete sich sein Blick auf den hölzernen Eingang "Herein"-, sagte er mit klarer und emotionsloser Stimme, ehe die Tür sich auch öffnete. "hehehe ... Setzt dich doch bitte~" säuselte er dann etwas unheimlich und zeigte mit seinen langen schwarzen Fingernägeln auf den Sarg, den er gerade angestaubt hat, ehe er seinen Hintern in den Sessel auf der anderen Seite stellte und eine Urne heraus kramte und diese auf den Tisch stellte. In dieser befanden sich wie üblich seine Knochenkekse, die er gerne aß. "Auch einen? ", bot der Mann an und hielt ihm die offene Urne leicht schüttelnd hin. Da er gerade selbst einen Keks zwischen den Zähnen hatte konnte er nicht klar sprechen aber dennoch sollte man den Todesgott klar verstanden haben


© Naoko Kabocha



♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


Life is too short to despair


Zuletzt von Undertaker am Fr Jan 19, 2018 10:15 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Codebearbeitung & Berichtigung der Fehler, soll ja auch optisch gut aussehen xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Di Jan 16, 2018 6:46 pm


Nach einem kurzen 'herein' trat Haseo auch schon in das Büro des Schuldirektors. Das ganze hier sah ziemlich makaber aus, was es dem Dämonen doch leicht überraschte. Vor ihm saß kein alter dicker Brillenschlange mit schwarzen kurzen haaren, wie er sich das vorstellte sondern eine... sonderbare Gestalt. Das ganze könnte doch ziemlich interessant werden und der Direktor hatte seine Interesse geweckt. Langsam lief er auf das Pult zu  un saß sich auf dem Tisch. Wartend was er von ihm wollte, kramte der Direktor erstmal eine Urne heraus mit sonderbaren Keksen, die er Haseo gleich anbot. Dieser war aber nicht interessiert irgendwas von ihm abzunehmen, das könnte er sich abschminken. Schleimen braucht man sich bei ihm erst gar nicht. »Ihr habt mich doch nicht wegen Keks eund Tee hergerufen«, antwortete er missmutig. Dass mit Haseo nicht gut Kirschen essen war realtiv klar. Irgendwelche Drohrungen wie Schulverweis, Nachsitzen oder andere Dinge würden gegen dem weißhaarigen sowieso nichts bringen - ihm war das alles ziemlich scheiß egal. Gegen Haseo musste man ganz andere Geschütze auffahren, aber das wird die Schule beziehungsweise der Direktor sicherlich irgendwann selber noch heraus finden, wenn er ihn gut genug kennen würde. Zugegeben, die Art des Direktors und Dinge die her hier hatte sahen alles sehr interessant aus. Ihm gefiel das hier alles so ziemlich, aber zugeben würde er nicht, dazu gab es ja kein Grund.
»Also, weshalb habt ihr mich gerufen? Wollt ihr mich aus der Schule schmeißen? Mich mit irgendwas bestrafen? Nur weil ich mich verteidigt habe und mir von den anderen Schülern nichts sagen lasse? Bin ich überhauot deswegen hier?«, ging er sofort ein und blickte direkt in die Augen des Direktors, welches Haseo aber nicht sehen konnte, da seine lange weiße Haare diese verdeckt hatten. Neugierig was der Direktor von ihm wollte, sah er ihn die Kekse essen zu, er nahm das ganze wohl ziemlich gespannt an, vielleicht sollte Haseo auch wirklich locker werden. Wenn er ihm ein keks anbot, wollte Undertaker vielleicht doch nichts böses von ihm? So einige Fragen stellten sich in sein Kopf, aber diese werden sicherlich bald beantwortet werden.


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Undertaker

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 26.10.17

Charakter der Figur
Titel:
Waffen: Sense
Beziehung: //

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Mi Jan 17, 2018 12:19 am




» Er will keinen Keks, Schade~



Etwas enttäuscht zog der ältere Mann die Urne weg, drehte diese zu und verstaute sie unter den Tisch. Wieso wollte niemand einen seiner Knochenkekse essen? Was solls. Irgendwie schienen die meisten Gestalte doch abzuschrecken. Aber warum? An ihnen war nichts Verwerfliches dran, außer das sie die Form von Knochen haben und in einer menschlichen Urne aufbewahrt werden. Ja ok- vielleicht war das doch etwas bizarr, aber immerhin ist die Hauptzutat nicht Mensch.
"Heheh und wenn ich dich doch nur wegen Tee und Keksen gerufen habe?" antwortete er mit einem breiten Grinsen und einer etwas provokanten Stimme. Wie er es liebte die Leute etwas aufzuziehen. Aber sein Grinsen hielt nicht lange an. Der Schüler vor ihm war ziemlich direkt, dass musste man ihm lassen. Daraufhin schwieg der Direktor jedoch kurz. Nicht, weil er sprachlos war, sondern einfach, weil er überrascht war. Normalerweise wollte er doch erst ein bissen Smalltalk führen... aber gut. Kommen wir halt direkt zum Geschäftlichen und lassen das ganze unnötige Gefasel, ob man sich den auf der Schule wohlfühlt, ob es an etwas mangelt oder einfach den Klassiker der Fragen auszupacken und das Gespräch mit einem höflichen 'Wie geht es dir' einzuleiten. Wird ja sowieso alles überbewertet. Die Jugend heutzutage war echt schnell. "Muss es den immer gleich in Gewalt enden?" stellte er die Frage allerdings dieses mal etwas ernster. Ehe er einen herumliegenden Zettel zwischen Daumen und Zeigefinder hoch hob und ein wenig damit sichtbar vor dem Jungen herumwedelte. Währenddessen stützte er mit seiner anderen Hand etwas sein Gesicht. War ihm doch etwas langweilig, was der Direktor auch sichtlich mit einer leicht lockeren Art nicht verbergen wollte. Warum auch? Desinteressiert war er nicht, aber er wollte noch ein bissen mehr über den Schüler erfahren. Und dieser würde den alten Mann mit den weißen Haaren auch noch etwas besser kennen lernen. "Weißt du, es ist nicht meine Art, Schüler einfach so wegen kleinen Raufereien von der Schule zu werfen. Wie sollt ihr jemals etwas lernen, wenn man euch immer nur wegschickt? Aber das wird kein Freibrief für dich sein, sich hier mit jedem anzulegen ~ heheh" erklärte er. Den Zettel der er hoch hielt war tatsächlich ein Schulverweis. Allerdings war er noch nicht fertig ausgefüllt, da der Name des Schülers sowie eine Unterschrift des Schulleiters fehlte. Kurzerhand klappte er seinen Schreibtisch auf und zerknüllte diesen vor den Augen des Schülers, warf es in den offenen Sarg und klappte den Deckel wieder zu. Ja das war wirklich seine bisher beste Idee gewesen! Immerhin konnte er den Müll und anderen Kram so schneller los werden ohne sich groß vom Platz weg zu bewegen. "Dein Handeln wird nicht ohne folgen bleiben. Du wirst mir eine Woche bei der Aufarbeitung der Schule helfen", sagte er mal wieder ernst und machte mit der Hand eine Geste die auf den Schüler deutete. Diese wartete nur auf eine Bestätigung, ein Gejammere oder ein Wiederwort. Das war schließlich gerade nur spontan, weil der Todesgott echt keine Lust hat, all seine Särge alleine auf den Dachboden zu schleppen. Mal davon abgesehen hat er spitz bekommen, das sich ein Monster in dem Gemäuer versteckt und da ist ein bisschen Verstärkung echt nicht schlecht. Und ansonsten hatte das Monster immerhin noch eine nette Henkersmahlzeit, allerdings ... so wie Haseo drauf war, schien er sich nicht leicht verspeisen zu lassen. Und wer weiß, vielleicht würde das schon ein kleiner schritt in Richtung anti-Aggressionstherapie werde.


© Naoko Kabocha



♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


Life is too short to despair


Zuletzt von Undertaker am Fr Jan 19, 2018 10:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Fr Jan 19, 2018 1:11 pm


Mit Kekse ließ sich Haseo erst gar nicht bestechen. Es war nicht so, dass er von den Knochen-Kekse abgneigt war, diese sahen sogar ziemlich interessant aus und sicherlich hätte er davon gekostet, aber sich von dem Schuldirektor einlullen lassen? Dazu hatte er kein Grund. An Sympathie brauchte man hier im Raum erst gar nicht zu denken, er hasste es sowas. Sich einschleimen nur damit man sich verträgt. Wieso hat man sie nicht alle so akzeptiert wie sie sind? Was war so falsch daran einfach so zu sein wie man ist? Dass der Direktor ihn damit aufzog, dass er doch nur wegen Tee und Kekse gerufen hatte, gefiel Haseo gar nicht, aber eigentlich glaubte der weißhaarige Schüler ihm das auch nicht wirklich. Dafür war dieser seltsame Direktor sicherlich viel zu sehr beschäftigt. Die Fragen wie es ihm ging und sich hier wohlfühlte tat er Haseo eher ein gefallen, denn solche Fragen brachten den jungen eh nur zum Kotzen. Dieses friedliche miteinander... wo war hier die Spannung und der Reiz? Das Abenteuer? Die Euphorie und Rausch? Blumengeschichte und Disney-Leben war gar nicht sein Fall. Er war nunmal ein Aspekt des Chaos. Er ist nun mal so geboren und so waren Dämonen nunmal. Da konnte er doch nicht für.

Durch sein Gesichtsausdruck merkte Haseo, dass der Direktor ersnt wurde und sprach ihn gleich wegen des Gewalt an. Mit den Händen vor der Brust verschränkt und den Kopf nach unten hängend seufzte er. Wieso hatte er nur diese Frage erwartet? Das war aber längst nicht alles, gleich als nächstes kam der Freiflugschein, welches Undertaker wedelte. Sollte Haseo wirklich auf die Frage antworten? »Irgendwie habe ich das schon erwartet«, kam nur eine knappe Aussage. Was sollte er auch schon davon halten? Der Schüler rechnete schon damit aus der Schule zu fliegen aber hey- vielleicht wird er endlich in die große Welt ausgestoßen, dann wird er an der Erde seine Rache beginnen und dafür sorgen, dass sein Clan ihn schnell wieder in die Unterwelt mitnimmt, damit er ihnen alle an die Gurgel kann!? Grinsend darüber blickte er es an und freute sich schon die Schule verlassen zu dürfen -so relativ früh bei seinem Schulbeginn. So kam es aber nicht, eher zerknüllte er diese und warf ihn weg. Tatsächlich war Haseo nun über diese Reaktion überrascht und da machte sich der Direktor doch gleich viel Interessanter. Als dann der Mann vor ihm sprach, dass man bei jeden Rauswurf nichts lernen würde, drehte Haseo sein Kopf zur Seite und blickte zum Boden. Seine Arme immer noch vor der Brust verschränktt. »Ich hab' mich doch nur verteidigt. Ich habe keine Lust ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass man mich rumschubsen und Ärgern kann. Die Rolle eines Mobbingopfers nehme ich hier nicht ein«, begründete er seine Aussage. Doch die Art wie Haseo mit den Schülern umging, auch wenn es nur darum ging sich zu verteidigen, war auch gerade nicht wirklich eine Lösung - sondern schlimmer. Er würde dazu nicht neigen jemanden richtig zu verprügeln und dieses zu genießen. Eher eine fragwürdige Handlung, ob er sich danach wirklich verteidigt, oder durch die Verteidigung erst in den Rausch kam den Spaß daran zu haben jemanden fertig zu machen. Eher wäre er wohl derjenige der andere mobben würde. Das musste jeder für sich selbst abwegen.

Die Strafe bei der Aufarbeitung der Schule zu helfen, ließ ihn kurz zischen, ein deutlich Zeichen, dass ihm das wohl doch gar nicht so passte. Wieso bekam er jetzt die Strafe hier den Sklaven zu spielen? Wieso nicht die anderen? Der weißhaarige wusste aber genau, dass er aus diese Sache jetzt nicht rauskäme, zudem wollte er so schnell wie möglich in die Unterwelt kommen, daher musste er sich wohl oder übel anpassen, auch wenn er es hasste, dass man über ihn bestimmt. »Die Fluren wischen und jemanden den Hintern Abputzen tu ich nicht«, entgegnete er gleich, wobei die 2. Aufgabe eher metaphorisch gemeint war, dass er sich nicht ausnutzen lassen wird für diverse Aufgaben. Doch später wird Haseo sicherlich die Freude auf dem Dachboden bekommen. Eine Anti-Aggressionstherapie klang zudem vielversprechend oder auch witzig,je nachdem wie man es sah. Jedoch wird dies eine sehr lange, aufwendige und nerven autfreibende Aufgabe sein, Haseo umzulenken und ihn etwas 'freundlicher' zu gewinnen. Er richtete sein Blick wieder zum Direktor »Und was werden meine Aufgaben sein?«, stellte er neugierig die Frage. Särge uns Dachbodenschleppen, dagegen wird er sicherlich eher weniger was dagegen haben, vor allem wenn es Särge sind! Das wird ihn sicherlich noch interessieren.


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Undertaker

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 26.10.17

Charakter der Figur
Titel:
Waffen: Sense
Beziehung: //

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Fr Jan 19, 2018 11:26 pm




» Bring mich zum Lachen~



Anscheinend hatte der Schüler schon feste mit dem Rauswurf gerechnet und ein bisschen genoss der Direktor, die leuchte Überraschung. Da blitzte doch tatsächlich ein leichtes Grinsen in seinem Gesicht auf. Hatte er ihm einen strich durch die Rechnung gemacht? Oh- das tat ihm aber Leid ... Ne jetzt mal Spaß bei Seite. Genau das war es doch, was dem alten Mann die Freude am Leben gab! Es war zwar nicht seine Absicht, die Hoffnung des Schülers zu zerstören, aber davon abgeneigt, war er auch nicht. Sein Blick wurde allerdings etwas ausdruckslos, als der junge mit verschränken Armen davon sprach, das er sich doch nicht herumschubsen lasse will und er dich nicht die Rolle des Mobbingopfers einnehme will. Innerlich frage sich der Schuldirektor schon, was er dann mit zu viel Gewalt ausrichten wolle. Egal. Kurz griff er nach dem Bild von seiner Geliebten, welches auf dem Schreibtisch stand und klappte es mit der Frontseite nach unten. Wollte er doch nicht das seine Dame, trotz das sie Tod war, das nun mitbekommt was er nun sagen würde. Kurzerhand sprang er also vom Sessel auf und schlenderte hinüber zu Haseo. "Sich zu verteidigen ist eine andere Sache, jemanden zu mobben, eine andere. Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem andern zu... und ich rate dir, dass zu beherzigen",- kurz pausierte er und straf von hinten mit seinen langen schwarzen Fingernägeln ganz langsam am Hals des jungen Schülers. "Solltest du grundlos erneut eine Schlägerei anzetteln, wirst du MEIN persönliches Mobbingopfer und dann wird es für dich um so schwerer, wieder in die Unterwelt zu kommen", vielleicht wirkte es doch etwas pedohaft, aber das war halt seine Art. Was solls. Ob der junge nun seinen Rat befolgen würde oder nicht, das liegt nicht in seinem ermessen mehr. Also setzte er sich wieder gegenüber von ihm und lehnte sich zurück. Ein wenig gespannt war er allerdings schon, wie sich der Schüler auf deine gerade Aktion nun verhalten würde. Mit Einsicht, rechnete er schonmal nicht, aber das machte sein leichtes grinsen nur noch etwas breiter. Malte er sich doch schon schöne strafen und dinge Aus, die nicht ganz normal waren und ihm vielleicht richtig ärgern würden.

Auf seine Geste und der Erwartung, das es wegen seiner aufgebrummten Strafe doch noch Wiederworte geben könnte, wurde der Undertake auf jedenfall nicht enttäuscht. Ein scharfes Zischen war wohl das Zeichen, dass der Schüler nicht gerade begeistert ist. Wer hätte das jetzt erwartet?Ja gut,- welcher Schüler ist über eine Strafarbeit hocherfreut? Vermutlich keiner. Sofort kam schon die Verweigerung, das er doch niemanden den Hintern abputzen wolle und die Flure, wolle der Schüler auch nicht gerne mit einem Wischmopp bearbeiten. Emotionslos schaute er den Jungen an, ehe er nach einer kurzen Pause antwortete. "Ziemlich naiv, dass du denkst, dass ich dir solch einfache Aufgaben zuteilen würde.", antwortete der grünäugige Todesgott auf den Protest. Flure Putzen? Nein. Das war zu leicht und wo würde er sich den da auspowern? Ne, ne, ne- so leicht wollte der Schuldirektor es dem Schüler auch nicht machen. Natürlich wusste er, das vor ihm kein Mensch stand. Allerdings war es andersrum genauso. Was genau vor ihm stand, wusste der Shinigamie nicht, aber das war ihm egal. Fakt: Er ist ein Schüler, wie jeder andere auch.

Auf die Frage hin, was den seine Aufgaben sein werden, musste der Undertaker doch etwas schelmisch Grinsen. "Hehehe, diese sonderliche Information werde ich dir geben, wenn du es schaffst mich zum Lachen zu bringen~" säuselnd legte sich mit dem Rücken auf dem Schreibtisch und streckte seine Hände leicht zu dem Schüler, so als wolle er nach ihm greifen. "Na los, bring mich zum Lachen, ich habe schon so lange nicht mehr gelacht", sagte er erfreut und fing leicht an zu sabbern. Ja, manchmal war der alte Kauz doch etwas ... gibt es für sein Verhalten überhaupt ein Wort? Ich denke nicht. Nennen wir es doch einfach ... anders. Gleiches recht für alle und wer gesonderte Informationen haben möchte, musste ihn halt bezahlen, auch wenn seine Art der Währung eine etwas... unnormale ist. An Geld oder etwas anderem, war der damalige Leichenbestatter einfach noch nie interessiert. Weshalb auch? Davon gab es einfach genug in der Welt.


© Naoko Kabocha



♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


Life is too short to despair
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Sa Jan 20, 2018 5:20 pm

Haseo schrieb:

Neugierig sah Haseo zu Undertaker, als er ein Bilderrahmen das Bild auf dem Tisch hinlegte. Gespannt sah er zu ihm, als dieser auf ihn zu kam und die Krallen an seine Kehle legte. Die Drohung, dass er zu seinem Mpbbingopfer wird, brachte ihn sogar das Grinsenins Gesicht. Na die Schule wird vielleicht doch gar nicht so langweilig wie er es annahm. »Oh? Der Direktor vergreift sich an die Schüler? Was für ein Vorbild!«, warf er ein. Haseo wäre nie abgeneigtsich mit jemanden anzulegen, selbst wenn es der Direktor ist. Die Sache mit dem Unterwelt aber hatte Haseo kurz nicht bedacht, aber er hatte sich doch nur wirlich verteidigt! Gut, Haseo würde eine Schlägerei anzetteln wenn er weißt, dass er ein Gegner gefunden hat die ihm das Wasser reichen kann, aber Leute verprügeln die ihm unter seine Würde sind und gleich los heulen? Nein, das wäre nicht sein Ding und ziemlich langweilig. Zudem kann der weißhaarige doch nichts dafür, dass er die wahre Persönlichkeit eines Dämonen hat und ins Kampfrausch verfällt, wenn es zu einem kommt. Aber da wohl Haseo der einzige ist der hier saß und eine Standpauke bekam, zeigte wohl, dass Haseo der stärkere war als die anderen die sich mit ihm anlegen wollten. Für den weißhaarigen Dämonen eigentlich eine genugtuung. Wahrscheinlcih wurde sich über seine Gewalt beschwert. Aber Pech gehabt! Vielleicht lernen sie ja daraus!?

Nachdem der Direktor sich abwandte und wieder auf den Platz setzte, rieb Haseo nicht an sein Hals wie es jeder machen würde, eher saß er da und schien gefallen daran zu haben. Über seine Aufgaben fand Haseo allerdings nicht viel heraus und wie es sich anhörte, hatte er schon andere Pläne mit ihm. Würde er wissen, dass Undertaker ihnals ein Schüler an sieht, wie jede andere auch, hätte der weißhaarige sicherlich ihn von Gegenteil überzeugt, aber das würde nur noch mehr Chaos anstiften. Über die Strafe gab es aber keine Informationen, dann war es wohl auch nciht so wichtig. Gut war nur zu wissenn, dass er nicht irgendwo schrubben musste oder irgendwleche Hausarbeiten erledigen sollte. Überraschenderweise wollte der Direktor aber zum Lachen gebracht werden, wenn Haseo wissen wollte, was es zu tun gäbe. Was denkt dieser Direktor sich? Das er mit ihm umspringen kann wie er will? Außerdem war das auch gar nicht seine Art witzig zu sein. Über Witze anderer lachte er auch nur unbegeistert. »Witze? Seh ich aus wie ein Clown?« Haseo stand langsam auf und seufzte. Anscheinend hatte der Direktor zur Schlägerei nichts mehr zu sagen. »Ich werde ja sehen was es zutun gibt, früher oder später wird man es mir sicherlich wissen lassen...«, warf Haseo ein und war unterwegs das Büro zu verlassen.


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Undertaker

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 26.10.17

Charakter der Figur
Titel:
Waffen: Sense
Beziehung: //

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Mo Jan 22, 2018 10:58 am




» FANG!, wen du kannst~



Über seine Drohung musste der Schüler noch schmunzeln. Noch. Noch hat der Direktor auch nichts gemacht. "Hehe~ noch habe ich ja nichts gemacht " mahnte er vor. Noch hat er ihm ja auch nichts getan. An sich ist es auch nicht seine Art, den Schülern etwas anzutun. Sollte es auch nur ein freundliches Wort der Wahnung sein. Wenn er nicht einfach so eine Schlägerei anzettelt, werden die beiden auch keine Probleme haben.
Auf sein Seufzen und die Frage, ob er den Aussehe wie ein Clown entfläuchte dem Direktor doch ein leichtes Kichern, als er so über dem Tisch lag. "Also~ mit dem Blick siehst du schon ein bissen~"säußelte er amüsiert über den Blick des Schülers und musste ein wenig sabbern. Als er allerdings Aufstand und Richtung Büroausgang ging, wirkte der Undertaker doch ein wenig enttäuscht. Er wollte doch nur zum Lachen gebracht werden. War das den zu viel verlangt? Anscheinend ja schon. Was solls. "Die Jugend heut zu Tage hat wirklich keinen Humor mehr..."Etwas niedergeschlagen raffte er sich also vom Tisch auf und richtete seinen Hut. Dabei achtete er, das seine Haare weiterhin seine Augen verdecken. "Deine erste Aufgabe befindet sich im Keller der Schule. Du wirst mir helfen alte Särge vom Keller aus zur Turmspitze hoch zu tragen.", erklärte der Direktor seine erste Aufgabe , ehe er eine alte Vase aus dem Regal nahm und sie ohne zu zögern und Vorankündigung auf Haseo warf. Mal sehen ob er diese Fangen oder dem Wurf ausweichen würde. Immerhin wollte der Direktor sehen, was der Schüler den so drauf hatte und ob er ihn wirklich später mit zum Monster besiegung mitnehmen könnte. "Wenn du es schaffst meine geworfenen Gegenstände aufzufangen, darfst du gerne versuchen es mir heim zu zahlen und mich ab zu werfen", sprach er währenddessen und stand unschuldig hinter dem Lehrerpult. Gleichberechtigung muss schließlich sein.
© Naoko Kabocha



♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


Life is too short to despair


Zuletzt von Undertaker am Do Mai 24, 2018 9:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Do Mai 24, 2018 8:42 pm


Der Schulleiter war wirklich seltsam, so jemanden hatte er in diese Position bisher nicht gesehen, anscheinend hatte  auch er ine sadistische Ader. Zumindest kam es Haseo so vor. Zum Affen machen wollte Haseo sich hier nicht, wenn er ihn deswegen hergerufen hatte, wäre es seltsam, aber natürlich wollte der Schulleiter mehr: Ihn dabei verhelfen die Särge vom Keller in den Dachboden bringen. Wieso in den Dachboden und warum zum Teufel hat die Schule Särge im Keller? Aarüber nachzugrübeln würde dem weißhaarigen nur Kopfschmerzen bereiten, daer ging er leicht die Kopfschüttelnd zur Tür. Gerade als er sich umdrehte um noch was zu sagen, sah er die Vase geflogen. Reflexartig duckte er sich nach unten und die Vase zersprang an der Tür und hinterließ ein Kratzer.

»Was war das denn?«, antwortete Haseo überrascht, lange auf eine Antwort musste er nicht warten, denn  Undertaker ließ ihn gleich wissen weshalb er dies tat. Dann kam sein schmieriges Grinsen wieder zum Vorschein »So? Das hört sich nach Spaß an, na dann!« Ließ die Gegenstäde am Pult schweben und schleuderte diese direkt auf sein Direktor zu. Diese Art von Spielchen gefiel Haseo viel mehr, nur wird der Spaß nur von kurzer Dauer sein, denn die Arbeit mit den Särgen wird er sich nicht drücken können.


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Undertaker

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 26.10.17

Charakter der Figur
Titel:
Waffen: Sense
Beziehung: //

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Do Mai 24, 2018 9:35 pm




» Daneben... Schade ~





Die Vase zersprang an der Tür in ziemlich viele Scherben. Tja, mit Sekundenkleber ist diese wohl nicht mehr zu reparieren. Eigentlich schade. Dabei mochte er diese doch eigentlich ziemlich. Naja, egal. Der Schüler schien das zumindest nicht auf sich sitzen zu lasen. Ach, wie drollig das doch der Untertaker fand und wie sehr er sich zusammen reißen musste, nicht laut los zu Lachen. "Das war eine Vase", antwortete er leicht sabbernt auf die Frage, was das den gewesen sei. Als hätte der Junge das nicht selbst gesehen.

Die Rache wurde allerdings auch schon ziemlich kalt serviert, den der weißhaarige Schüler sezte schmunzelnt zum gegenangriff. Ein paar Sachen vom Pult erhoben sich und flogen direckt auf den alten Mann zu. "Heheheh, das wars schon?", fragte der Mann etwas provokannt, als er mit wenigen Schritten den Gegenständen auswich. Zum Glück hat er den Bilderrahmen nicht geworfen. Das wäre wohl schlimmer geendet.
"Ach ja, hast du zufälliger weise ein Mädchen mit blonden Haaren und gelben Augen gesehen? vielleicht auch mit Blut befleckt? Ich suche das kleine Ding schon seit einer weiler", fragte der Silberhaarige Direktor nach und öffnete die Tür um den jungen Mann hinaus und hinunter in den Keller zu geleiten

Ortswechsel: Keller der Schule
© Naoko Kabocha



♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­


Life is too short to despair
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haseo
Unterstufe
Unterstufe
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.01.18

BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   Do Jun 14, 2018 7:43 pm


Irritiert sdah Haseo ihnm an und verstand nicht, was der Direktors damit erreichen wollte. War das etwa nur ein Test oder eine versuchte Provokation? Zwart verstand er den Sinn nicht, aber er hatte auch gerade keine Lust auf irgendwelche spielchen, sondern wollte seine Aufgabe schnell erledigen. »Ich meinte, was das Aktion soll, weshalb... ach egal. Ich will nur meine Arbeit machen und verschwinden, also lass uns in den Keller gehen...« Haseo hatte wenig Interesse sich mit dem Schuldirektor zu ärgern, eher wollte er die Dinge schnell regeln und wieder verschwinden, denn er war von dem Schuldirektor überdrüssig. Außerdem war ihm dieser Direktor auch nicht so geheuer, aks wenn Haseo eine falsche Sache macht, sofort sein Kopf verlieren würde. »Ein Blondes Mädchen? Blut befleckt?« Interessant klang es auf jeden Fall, nur was er davon halten sollte, war der weißhaarige sich noch ziemlich Unsicher. Vielleicht hatte das Mädchen ja eine gewisse Potenzial? »Bisher ist mir so eine nicht begegnet, aber wer weiß wo sie sich rumtreibt? Aber lass uns endlich gehen! Ich will mein Zeug schnellstens erledigen!«
Mit den Worten öffnete Haseo auch die Tür und ging mit Undertaker in den Keller, wo auch das blonde, blutbefleckte Mädchen, sich aufhielt.

TBC: Keller


♫~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~ஜ۩۞۩ஜ~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~♫ ­

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Büro des Schuldirektors   

Nach oben Nach unten
 
Büro des Schuldirektors
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yokai Academy :: Yokai Academy :: Yokai Academy-
Gehe zu: